Daga - Mittelhaltung - Dulo (06/2019)

15. Juni 2019, ein wunderschöner Frühlingstag. Bei Temperaturen von 26 Grad und Sonnenschein fast schon ein Sommertag. Ein Tag, an dem man sich eigentlich ein schönes schattiges Plätzchen im Garten sucht, ein kühles Getränk neben sich und ein gutes Buch in der Hand!

Aber nein, wir gehen zum Modern Arnis Lehrgang "Daga/Mittelhaltung/Dulo" im Dojo Rautheim.

Frank Stallmann (2.Dan) und Frank Gorgiel (2.Dan) haben sich zum Ziel gesetzt, uns vorgenannte Disziplin/Technik näher zu bringen.

Eine relativ kleine Gruppe von insgesamt 11 begeisterten Sportlern hat sich eingefunden. Torsten aus Leipzig und Erik aus Luckenwalde haben sogar den Weg auf sich genommen, um dabei zu sein. Und der Aufwand hat sich gelohnt.

Mit Ruhe, unermüdlichem Einsatz, Geduld aber auch Freude am "Rüberbringen" haben die beiden Franks uns immer wieder die Möglichkeiten und Varianten der einzelnen Techniken vorgeführt, erklärt und korrigiert. Erstaunlich, welche Variationen ein Stock bereithält, wenn man ihn nun in der Mitte hält. Plötzlich sind 4 unterschiedliche Blöcke möglich.

Mit Feuereifer waren wir dabei und haben alle unser Bestes gegeben. T-Shirts wurden durchgeschwitzt und selbst in Flip Flops wurde wegen heißer Füße barfuß weitertrainiert. Aber nicht nur der volle sportliche Einsatz war da, auch das kameradschaftliche und nette Miteinander hat den Lehrgang zu einem besonderen Tag werden lassen.

Ausgepowert aber happy wurden wir dann in der Pause mit dem selbstgebackenen Kuchen von Frank Stallmanns Frau belohnt. Ein herzliches Dankeschön dafür.

Und dann ging es auch schon gestärkt in den zweiten Teil des Lehrganges. So ein Dulo ist doch ganz schön kurz. Jeden technischen Fehler haben wir gemerkt, jeder nicht sitzende Block hat schon mal die ein oder andere kleinere Blessur verursacht. Aber das haben wir locker durch unseren Spaß und die Freude an dem Sport weggesteckt. Bis zum Ende waren alle Teilnehmer mit vollem Einsatz und Elan dabei.

Fazit:

Es wurde einem wieder mal bewusst, wie komplex und schwierig dieser Sport ist, welche Defizite wir haben, was wir noch alles lernen müssen, welche Möglichkeiten und Vielfalt sich einem eröffnen, wenn man denn in der Lage ist, die unterschiedlichsten Techniken einsetzen zu können. Wir bleiben dran und arbeiten fleißig weiter!

Ein großes Dankeschön an die beiden Franks für den kurzweiligen und abwechslungsreichen Lehrgang. Euer Feuer für den Sport ist mal wieder übergesprungen.


Testo
Andrea Gosmann