Die nächsten Lehrgänge

Datum Ort
29.07 Braunschweig / Rautheim
26.08 Braunschweig / Rautheim

Wettkampf

Reale Selbstverteidigung als Wettkampfsport?
Eine reale Selbstverteidigung wie die unsere lässt eine Übertragung in einen sportlichen Wettkampf Mann gegen Mann nicht zu. Dies liegt zum Einen an der Vielseitigkeit der Waffen und Gegenstände, bzw. der Angriffs- und Verteidigungsmöglichkeiten. Zum Anderen ist auch die oft wettkampfübliche Gewichtsklassen-Einteilung realitätsfremd, da im Verteidigungsfall der Gegner nicht ausgesucht werden kann. Es liegt demzufolge nicht in unserem Interesse, eine realitätsnahe Selbstverteidigung wie unser Modern Arnis Mano Mano durch Regelwerke zu verfremden und damit technisch einzuschränken. Deshalb werden Wettkämpfe innerhalb der MAMD nur im Bereich des Formenlaufs ausgetragen.

Anyo-Meisterschaften (Formenlauf)
In der Regel werden 2 Formen pro Teilnehmer gelaufen. Dabei ist es freigestellt, welche Formen man wählt. Sie darf jedoch maximal 2 Stufen über der eigenen Graduierung liegen. Es gibt Formen (Anyos) mit einem Stock, die auch in den einzelnen Schüler- oder Danprüfungsprogrammen enthalten sind. Zusätzlich hat man die Möglichkeit, Formen mit 2 Stöcken, Espada-y-Daga (Machete und Messer) oder waffenlos zu laufen. Waffenlose Anyos existieren im Modern Arnis nicht als festgelegte Technikabfolge. Hierbei geht es vielmehr darum, andere Formen (z.B. mit Stock) in ihren Bewegungsmustern komplett ins Waffenlose umzusetzen. Derartige Formen werden vorrangig von Fortgeschrittenen vorgetragen.