10 Jahre Modern Arnis in Penzberg

... mit den Grandmaster‘s Wolfgang Schnur und Roland Herlt von der TSGK

Am 21. und 22. Oktober 2017 wurde „10 Jahre Modern Arnis im Dojo Penzberg“ mit einem Lehrgang gefeiert. Hierzu fanden sich rund 60 Arnisadoris und Kampfkunst-Interessierte in der Turnhalle am Wellenbad in Penzberg ein.


Gruppenaufnahme der Arnisadoris mit GM‘s Wolfgang Schnur und Roland Herlt
Gruppenaufnahme der Arnisadoris mit GM‘s Wolfgang Schnur und Roland Herlt

Anlässlich des Jubiläums erwarteten wir hohen Besuch: Als Referenten waren die Großmeister Wolfgang Schnur (10. Dan Kombatan) und Roland Herlt (8. Dan Kombatan) sowie Shihan Torsten Kosuch (6. Dan
Jiu Jitsu), Instructor Ralf Notter (5. Dan Kombatan), Torsten Zumpf (3. Dan Modern Arnis), Wilfried Fischer (3. Dan Modern Arnis), Renate Kinder und Frank Gorgiel (je 2. Dan Modern Arnis) aus Königslutter, Braunschweig, Leipzig und dem Schwarzwald angereist.
Vor Beginn des offiziellen Lehrgangs gab es bereits 2 Übungseinheiten für die Arnisadores, um sich auf ihrer Prüfung vorzubereiten, die dann noch vor dem Lehrgang für einige Arnisadores und Messer-Kämpfer stattfand. Gleichzeitig wurden die alten Freundschaften zwischen den Mitgliedern der verschiedenen Dojos vertieft.


Grundaufstellung mit den Referenten und Teilnehmern
Grundaufstellung mit den Referenten und Teilnehmern

Dann war es endlich so weit: Nach der Begrüßung wurden durch die Großmeister Roland und Rudi Gabert drei Gruppen gebildet, zwei mit Jiujitsukas und Karatekas, die keine oder wenig Erfahrungen mit Modern Arnis hatten und eine Gruppe mit jenen, die in den philippinischen Kampfkünsten bereits geübt waren.
Als erste Einheit stand für alle Gruppen Sinawali – eine Schlagkombinationen mit zwei Stöcken und Partner – auf dem Programm.


Sinawali mit Instructor Ralf Notter
Sinawali mit Instructor Ralf Notter

Anschließend folgten je nach Gruppe unterschiedliche Einheiten, u.a. mit Messer, geleitet von Shihan Torsten, mit Kette, geleitet von Grandmaster Roland, oder mit Machete, geleitet von Renate und Wilfried.


GM Roland Herlt mit den Fortgeschrittenen in Aktion
GM Roland Herlt mit den Fortgeschrittenen in Aktion

Abgeschlossen wurde der erste Tag mit einer Wunsch-Einheit. Hier wurde in Kleingruppen ein bestimmter Technikbereich oder der Umgang mit einer bestimmten Waffe vertieft.


GM Wolfgang Schnur in Aktion ... auch im hohem Alter immer noch aktiv!
GM Wolfgang Schnur in Aktion ... auch im hohem Alter immer noch aktiv!

Am Ende des Tages wurde es richtig feierlich. Im Namen von Idokan Europa wurde Roland Herlt der
4. Dan Ido Ryu zuerkannt. Eine ganz besondere Auszeichnung erhielt Großmeister Wolfgang Schnur: Für sein unermüdliches Engagement für die Kampfkünste und sein Lebenswerk wurde ihm der 10. Dan Ido Ryu unter großem Applaus überreicht.


GM Wolfgang Schnur mit Urkunde und GM Roland Herlt mit Josef Holzmann 1. Vorstand Idokan Europa
GM Wolfgang Schnur mit Urkunde und GM Roland Herlt mit Josef Holzmann 1. Vorstand Idokan Europa
GM Wolfgang Schnur mit Urkunde und GM Roland Herlt mit Josef Holzmann 1. Vorstand Idokan Europa

Waren nun die Köpfe mit neuen Eindrücken und Erkenntnissen gefüllt, so waren die Mägen leer. Also fand man sich abends zum gemeinsamen Essen und zur Feier des Jubiläums in der Reindlschmiede ein. Neben dem Jubiläum gab es dort noch etwas zu feiern: Grandmaster Wolfgang Schnur überreichte Rudi und Karlheinz ihre Urkunden zum bestandenen 1. Dan Mano Mano. Beide hatten am Morgen den 2. Dan Modern Arnis ebenfalls bestanden. Mit erhobenem Glas, gutem Essen und vielen Gesprächen ließ man den Abend ausklingen.

Der zweite Tag diente zur Vertiefung des Stoffes vom Vortag. Nun war auch Frank Gorgiel angereist der mit seinem Wissen die Teilnehmer inspirierte. Ein Highlight des Tages war die von Torsten Zumpf geleitete Einheit zum Thema „Eindrücke aus den Philippinen“. Torsten zeigte, dass es möglich ist, seinen Gegner mit Stöcken zu fesseln.


Renate Kinder .. auch ein Stockknoten hält ...
Renate Kinder ... auch ein Stockknoten hält ...

So verging die Zeit wie im Flug, und am frühen Nachmittag hieß es Abschied nehmen. Ein sehr inhaltsreicher und harmonischer Jubiläumslehrgang war zu Ende, an den wir uns noch lange erinnern werden.

Weitere Bilder vom Jubiläumslehrgang befinden sich in unserer Galerie.


Text: Thomas Klima, Renate Kinder
Fotos: Ines Kosuch