Die nächsten Lehrgänge

Datum Ort
29.07 Braunschweig / Rautheim
26.08 Braunschweig / Rautheim

Lehrgang Prüfungsprogramm in Leipzig

Trotz strahlendem Sonnenschein und blauem Wochenendhimmel zog es am 27.09.2014 zahlreiche Arnis-Begeisterte aus den Dojos Braunschweig-Rautheim, Königslutter und Leipzig in die Judohalle der Leipziger Bereitschaftspolizei. Hier fand von 13-18 Uhr ein Lehrgang unter Leitung von Meister Roland Herlt (7. Dan) statt. Thema war das Prüfungsprogramm der jeweiligen Graduierung.
Meister Roland Herlt begann mit einer lockeren Erwärmung. Anschließend teilte er jedem Leipziger Schüler einen höhergraduierten Trainingspartner aus Braunschweig-Rautheim, bzw. Königslutter zu. Die für die Graduierungen geforderten Techniken erhielten so ihren letzten Feinschliff. Meister Roland Herlt stand beratend zur Seite und korrigierte falls nötig.
Nach der Kaffeepause mit Kuchen, Obst und Keksen wurde erneut in Reihe angetreten.
Meister Roland Herlt forderte Torsten Zumpf (2. Dan) kurzerhand auf, mit fünf, statt wie ursprünglich angekündigt zwei seiner Leipziger Schüler zur Prüfung in die Nebenhalle zu gehen. Sichtbar überrascht folgten ihm die außerplanmäßigen Kandidaten.
Während Meister Roland Herlt die Prüfung abnahm, führten die anderen Lehrgangsteilnehmer unter der Leitung von Bruno Hendris (3. Dan) parallel das Training in der Judohalle weiter.
Als Überraschungsgast tauchte im letzten Lehrgangsdrittel Torsten Kosuch (6. Dan Jiu Jitsu, 2. Meistergrad DMFV, 2. Dan Bo Jitsu) auf und unterrichtete die Gäste von außerhalb im Umgang mit dem Messer.
Die Leipziger Schüler durften nun selbst wählen, welche Techniken sie weiter vertiefen wollten. Für Fragen und Hinweise stand Meister Roland Herlt zur Verfügung.
Die Neulinge im Arnis waren sehr beeindruckt, wie scheinbar anstrengungslos der tanzende Rattanstock des Meisters in harmonisch abgerundeten Bewegungen die gesamte Wucht der Angriffe in variantenreichen Blöcken versiegen ließ. Gleichzeitig nutzte Meister Roland Herlt die gegnerische Energie weiter und ließ die anschließenden Entwaffnungen spielerisch mit Kontertechniken enden.

Am Ende des Lehrganges hielten alle Prüflinge, sichtbar erleichtert, ihre Urkunden zur bestanden Prüfung in den Händen.

Abschließend lässt sich sagen:
Wir hatten alle viel Spaß miteinander und haben viel dazugelernt. Wir haben erfolgreich technische Mängel abgestellt und wie sollte es auch anders sein, jede Menge neue Schwächen an uns entdeckt.
Wieder einmal hat sich gezeigt, dass Arnis zwar zerstörerische Kraft besitzt, jedoch richtig angewandt nicht nur Körper, Geist, Seele sondern auch Menschen in Einklang zusammenführen kann.

Ein paar Impressionen vom Lehrgang finden sich wie immer in unserer Galerie.


Text: Stefanie Klohn, Andy Persdorf