Die nächsten Lehrgänge

Datum Ort
01.04 Braunschweig / Rautheim
02.04 Braunschweig / Rautheim

Internationales Budo Seminar vom 16. bis 22. Juni 2011

Kalimera “Drei Germany Kombatan Missionare in Griechenland“

Die zwei Arniskämpfer Bruno Hendris (Dojo Braunschweig / Rautheim) und Roland Herlt (Dojo TSGK Königslutter) starteten um 7 Uhr vom Flughafen Hannover nach Athen in Griechenland, um das Modern Arnis & Mano Mano bei den internationalen Budo Seminar zu vertreten ... äh … zu verbreiten. Zusätzlich bekamen wir von Ralf Notter (Dojo Herbolzheim) Unterstützung.
Die griechische Kultur und die Sprache waren für Bruno und Roland fremd und so begann das Abenteuer auf dem Weg vom Athener Flughafen zum Zielort Amarinthos auf der Insel EVIA. Am Flughafen in Athen angekommen, trafen die zwei Norddeutschen auf Stefan (Dojo Penzberg), ein erfahrener griechischer Scout, der uns mit dem Stadtbus und mehreren Buswechseln ohne Probleme auf mystische Weise nach Amarinthos zur Pension navigierte. Auf die Frage: Wie wir zurückkommen würden, antwortete Stefan gelassen: Auf die gleiche Art und Weise. Schluck … unsere Macheten, Seile, Schwimmringe, Karten und Kompass waren zu Hause geblieben.
Im Hotel wurden wir freundlich aufgenommen und nahmen das erste griechische Essen im benachbarten Restaurant zu uns. Im Laufe der Zeit reisten immer mehr Budo Sportler an und setzten sich zu uns an die Tafel, die immer größer wurde.
Am darauf folgenden Tag erkundeten wir die Strandgegebenheiten und den Ort, wo wir uns am Abend in einem griechischen Restaurant bei einer Wiedersehensfeier trafen. Beim Essen und Wein wurde viel erzählt und endete um Mitternacht bei rotem Vollmond am Strand, wobei drei nicht ganz freiwillig die Meerestemperatur überprüften. Nass, aber schön warm.
In den nächsten 4 Tagen standen wir im Bann der angereisten nationalen und
internationalen Instruktoren, die uns ein super Training aus den unterschiedlichen Stilrichtungen präsentierten. Ralf (4.Dan), Bruno (2.Dan) und Roland (5.Dan) stellten als Repräsentanten das Modern Arnis - Mano Mano vor.
Dietmar (Organisator) hatte einen ausgeklügelten Trainingsablaufplan nach
allem Budo sportlichen Richtlinien erarbeitet, so dass jeder in seiner
Stilrichtung zum Zuge kam. Trotzdem meinte er: „Hätte man einen Plan, dann wurde er geändert, hätte man keinen Plan, so wurde dieser auch geändert. Das ist eben griechisch.“
Und so kamen wir aufgrund einer griechischen Planänderung in den Genuss
die Akropolis im Herzen von Athen zu erkunden. Der sehr beeindruckende Tempel
wurden zwischen 467 v. Chr. und 406 v. Chr. erbaut, d. h. vor ca. 2450 Jahren.
Nach der Besichtigungstour stand weiterhin das gemeinsame Training im Vordergrund, welches von allen Teilnehmern viel an Konzentration und Kondition verlangte.
Zwischen den Trainingseinheiten konnten wir uns im Meer abkühlen oder im
Strandkaffee die verausgabte Energie durch einen Eiskaffee ausgleichen.
Instructoren und Trainer, die ihre Stilrichtungen präsentierten: Dietmar Schmidt, 8.Dan – Zendo Ryu Karate Do (Griechenland) Rudolf Gabert, 8.Dan – Jiujitsu/Ido (Deutschland) Wolfgang Wimmer, 7.Dan – Iaido/Hanbo (Deutschland)
Thomas Haumüller, 5.Dan – Shotokan Karate Do/Aikijitsu (Deutschland) Roland Herlt 5.Dan – Modern Arnis Mano Mano (Deutschland) Adam Adamski, 5.Dan – Aikido (Polen) Ralf Notter 4.Dan – Modern Arnis Mano Mano (Deutschland) Artur Marchewka, 3.Dan – Shin-Ai-Do Karate (Polen) Martin Mittermeier, 3.Dan – Taekwon-Do/Qigong (Deutschland) Nick Tsoupakis, Sifu – Tai Chi Chuan (Griechenland) Spiros Koukouletas, 2.Dan – Hapkido, (Griechenland) Christos Zerulis, 2.Dan – Judo (Griechenland) George Avgeris, 1.Dan – Judo (Griechenland) Florian Beulich (Flo) – Abada Capoeira (Deutschland)
Am letzte Tag vor dem Abflug stand die Abschlussfeier „Farewell party with Greek live band in Amarinthos / Evia“ im Vordergrund. Mit einen sehr leckeren Menü, Budo sportlichen Ehrungen und einem griechischen Tanz wurde der Abend abgerundet. Ein super gelungenes und hervorragendes internationales Budo Seminar. Besten Dank für die Organisatoren und Referenten.
Übrigens, am anderen Tag haben die zwei Norddeutschen, unter der Hilfe einer
Mitfahrgelegenheit, auch ohne Ausrüstung den Weg zum Flughafen Athen gefunden.
Und sie werden wiederkommen!


Bilder aus Griechenland
Text: Roland Herlt
Foto: Karlheinz Hauswurz und Ralf Notter