Die nächsten Lehrgänge

Datum Ort
20.05 Braunschweig / Rautheim
21.05 Königslutter

Kombatan Presas Style

Kombatan ist eine realitätsnahe Selbstverteidigung und vereinigt die philippinischen Kampfkünste Modern Arnis und Mano Mano.

Modern Arnis = philippinischer Stock und Waffenkampf
Mano Mano = waffenlose Selbstverteidigung

Neben der charakterlichen und geistigen Schulung, die Bestandteil jeder Budo-Sportart sein sollte, ist die Fähigkeit, sich in jeder Situation angemessen verteidigen zu können, ein Ziel unseres Trainings.

Modern Arnis
... ist nicht als Stockkampf zu verstehen, da nicht nur die Stockverteidigung gegen Stockangriffe gelehrt wird, sondern effektiver Weise alle möglichen Verteidigungs- und Angriffskombinationen. Erstens geht es darum, sich mit Alltagsgegenständen, die in der Realität schnell greifbar sind, zu wehren. Zweitens ist es wichtig, sich gegen Waffen wehren zu können, die im heutigen Straßenkampf zum Einsatz kommen - Flaschen, Stöcke, Messer, Ketten etc.. Deshalb wird die Handhabung von Waffen trainiert, denn nur wer mit einer Waffe umgehen kann, ist auch in der Lage, sich angemessen gegen sie zu verteidigen.
Dieser Waffenbereich ist nicht identisch mit den traditionellen Messer- und Machetentechniken, die wiederum ein eigenes System darstellen: das klassische Arnis. Die Pflege der traditionellen philippinischen Kampfkünste, mit denen sich bereits die spanischen Eroberer des 16. Jahrhunderts auseinandersetzen mussten, sind verpflichtender Bestandteil des Trainings.
Das Übertragen der Stocktechniken auf andere Gegenstände sowie ins Waffenlose ist ein wichtiger Grundgedanke im Modern Arnis. Wir trainieren den Einsatz alltäglicher Gegenstände wie Regenschirm, Bierkrug, Flasche, Kugelschreiber etc. in realistischen Situationen.
Mano Mano
... ist aus dem Modern Arnis entwickelt worden und stellt ein eigenes waffenloses Nahkampfsystem dar. Ursprung waren die Doppelstock-Techniken des Modern Arnis. Ohne komplett neu Techniken erlernen zu müssen wurden die Blöcke und Konter aus dem Stockbereich ins Waffenlose übertragen und entsprechend modifiziert. Blöcke und Schläge, gehören ebenso zum Technikinhalt des Mano Mano wie Würfe, Hebel, Tritte und Entwaffnungen
Unsere Sportart unterteilt sich somit in zwei eng miteinander verbundene Systeme: den waffenlosen Bereich (Mano Mano) und den Bereich des Waffenkampfes (Modern Arnis). Diese Einteilung setzt sich konsequent bis in die Prüfungsordnung fort, in der für jede Gürtelfarbe zwei Prüfungen abgelegt werden - eine mit Waffen und eine waffenlos.